Schuhe auf der Autobahn.

Über Eure Mütter habe ich vor 2 Wochen schon geschrieben. Zum zweiten ihrer drei Bühnenprogramme “Runterschalten, Fresse halten!” gehört ein Stück mit dem Namen “Schuhe auf der Autobahn”, das auch auf der CD “Schöne Gefühle” als Titel Nr. 12 zu finden ist. Diese CD begleitete zwei meiner Schwestern und mich auf dem Weg nach Bamberg. In dem Stück geht es hauptsächlich um die Frage, wie so viele einzelne Schuhe auf den Standstreifen der Autobahnen gelangen.

Auf dem Rückweg aus Bamberg erspähte ich dann kurz vor der Abfahrt Kirchheim (McDonalds, Burger King!) auf der A7 einen roten Renault, an dem unterhalb der Heckklappe ein einzelner Schuh baumelte. Während ich den Wagen langsam überholte, dachte ich laut (so laut, dass es die beiden Schwestern hören konnten) in etwa folgende Worte: “Das müsste man jetzt fotografieren und den Müttern schicken. So kommen die Schuhe auf die Autobahn.” Die beiden Schwestern nickten gelangweilt.

Nach einem kurzen Moment der Stille ertönte dann plötzlich ein äußerst vergnügtes Quietschen. Uns überholte ein weißer Kleinbus von Mercedes. Ganz eindeutig ein schwäbisches Auto. Auf der Seite prangte das gleiche Logo wie auf der tags zuvor gehörten CD, und auf der Rückseite die Adresse der eingangs dieses Beitrages verlinkten Website. Was für ein Zufall.

Schnell wurde ein Kamera-Handy gezückt und zum Beweis der Tourbus der Mütter fotografiert. Da wir zu Burger King wollten bot sich auch noch eine Gelegenheit, den roten Renault überholen zu lassen und ihn zu fotografieren. Noch habe ich die Fotos nicht gesehen. Die Schwester mit dem Kamera-Handy soll erstmal ihre Kisten auspacken! ;-) Aber bei passender Gelegenheit werde ich die Fotos nachreichen…

Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>