Es war nicht Datenklau. Es war Mundraub. My ass.

Wieso regt sich eigentlich niemand kaum jemand darüber auf, wie die LBB-Daten verschickt wurden? Nämlich unverschlüsselt über offensichtlich gar nicht so zuverläsige Kuriere, die schon der Versuchung eines Stollens nicht widerstehen können. Was, wenn da jemand mal spitz bekommt, was in dem Paket mit den Mikrofilmen genau drin ist? – Wie schizophren sind die Banken denn? Von jedem Betreiber eines Online-Shops wird verlangt, die Kreditkartendaten nur mit SSL u.s.w. zu übertragen, aber selbst… die PIN auf der ec-Karte ist ja auch sicher.

Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>