Eheleben

You are currently browsing the archive for the Eheleben category.

Guys: If both you and your wife are on Facebook, you have no excuses:

(From the top of the right column of the Facebook homepage)

Geez, I even have one full week to buy her gifts. I had been thinking about flowers – guess I shouldn’t buy those now, or should I?

Noch 2x schlafen bis zum Ecksofa

October 7, 2009 | No comments

müde ins bett fallen nach tag 1 von 2 des hechelkurses. hebamme zum abschied: “und morgen holen wir das kind”

January 10, 2009 | 1 comment

Meine Frau hat zu Weihnachten einen dieser coolen kleinen Computer
bekommen. (Nicht dass mich hier noch einer abmahnt weil ich “Netzbuch” schreibe;)) Allerdings läuft darauf “nur” Windows XP. Für Vista reicht die Performance nicht wirklich und das Experiment mit Linux haben wir nicht gewagt. Nur habe ich den Fehler gemacht, sie vorher mit “Mahjong Titans” auf meinem Vista-Rechner anzufixen. Aber wir haben adäquaten Ersatz gefunden: KMahjongg. Einfach KDE für Windows mittels KDE-Installer installieren, es reichen die Pakete kdegames und kde-l10n-de, und neben Mahjongg stehen auch diverse andere Spiele zur Verfügung, z.B. KSudoku.

Natürlich habe ich dann auch unter Vista mal einen Versuch gestartet, aber irgendwie klappt die Installation da nicht so reibungslos. Der D-Bus-Daemon macht beim Installieren und Starten von Programmen Ärger und ich hatte keine allzu große Lust, das ernsthaft auszumerzen. Es läuft zwar das meiste, wenn man den Prozess manuell killt, aber für andauernden Spaß ist das nix.

Baby clothes.

baby clothes on laundry racks

That’s two loads, two laundry racks, two hours Wäscheaufhängen – heck, there’s two of everything… now my wife’s maid of honor says you have to wash the stuff five times before you put it on a newborn… do I?

just realized i’ll soon meet people who had (and because they had) unprotected sex around the same time i did

December 20, 2008 | 1 comment

mir einen feixen, weil ich auf den ultraschallbildern mehr erkenne als meine frau

September 8, 2008 | 7 comments

Fettnäpfchen.

Die Protagonistin wird mir hoffentlich nachsehen, dass ich die folgende Anekdote hier überhaupt erzähle, aber ich habe zur Sicherheit einfach mal ihren Namen geändert, so dass nur sehr eingeweihte ahnen, wer das war…

Ich war mal wieder bei einem meiner Lieblingskunden. Dort erfuhr ich, dass Frau Allerwelt nun Frau Anders heißt. Als sie dann zur Tür hereinkam begrüßte ich sie mit: “Hallo Frau Anders. Herzlichen Glückwunsch.” Nachdem geklärt war, wer gepetzt hatte, bemerkte Frau Anders schließlich, dass man ja auch Fortschritte machen müsse im Leben. Worauf es aus mir heraus platzte: “Genau. Deswegen ziehen wir ja auch im November um.” Wie Frauen nunmal so sind, traf Frau Anders zunächst den Nagel auf den Kopf: “Ah, Sie bekommen also Nachwuchs?” Bingo. Ich setzte nach: “Zwillinge.” Und nun platzte es aus Frau Anders einfach so heraus: “Oh, Scheiße.”

Wer nun glaubt, wegen dieses einen Wortes betitele ich einen Beitrag mit “Fettnäpfchen”, der irrt gewaltig. Zwar war ich vor ein paar Wochen beim Frauenarzt zunächst völlig sprachlos, aber hätte ich Worte gehabt, so wären sie sicherlich ähnlich ausgefallen.

Nach einer längeren Denkpause nun nochmal Frau Anders: “Das hört man häufiger; wenn Frauen spät, also im schon etwas fortgeschritteneren Alter, noch Kinder bekommen, dass es dann Zwillinge werden.”

Heute vor 100 Tagen habe ich “ja” gesagt. Vorgestern sprachen meine Frau und ich beim Frühstück darüber, was sich in diesen 100 Tagen alles geändert hat…

2003 lief auf MTV die Realityshow “Newlyweds”, in der Jessica Simpson und Nick Lachey in den ersten Monaten Ihrer Ehe von Kameras begleitet wurden. In einem Interview sagte Jessica damals, dass es einer der intimsten Momente ihrer Ehe war, als ihr Ehemann in ihrer Gegenwart gerülpst hat. – Jessica und Nick haben sich übrigens 2005 getrennt. Man muss den “Stars” ja nicht (in allem) nacheifern.